Sollten Autos aus Städten verbannt werden? — Die Antwort könnte Sie überraschen

Viele Kommunen weltweit erwägen, Autos aus Städten zu verbannen – zumindest im innerstädtischen Teil, wo die Bevölkerungsdichte am größten ist. Außerdem haben einige Städte bereits Schritte unternommen, um Privatautos auf bestimmten Straßen zu verbieten. Kürzlich hat San Francisco Autos von der Market Street, einer zuvor stark befahrenen Durchgangsstraße, verboten. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile von Autoverboten in Städten.

Was bedeutet es, Autos aus Städten zu verbannen?

Zunächst einmal bedeutet das Verbot von Autos aus Städten nicht, den gesamten Fahrzeugverkehr zu verbieten. Für Kommunen, die das Problem prüfen, bedeutet dies, nur private Autos, Taxis und Mitfahrgelegenheiten wie Uber und Lyft zu verbieten. Außerdem würden Massenverkehrsmittel wie Busse, Züge und U-Bahnen zur Verfügung stehen.

Außerdem würde das Autofahrverbot nur für die Innenstadt gelten. Die Menschen würden immer noch in der Lage sein, den äußeren Teil der Städte mit dem Auto zu erreichen. Sobald sie die Innenstadt erreicht hatten, parkten sie ihr Auto (oder ließen sich von einem Taxi oder einer Mitfahrgelegenheit absetzen) und gingen dann entweder zu Fuß oder nutzten die öffentlichen Verkehrsmittel.

Ein Verbot von Autos aus Städten würde die Luft-, Lärm- und Lichtverschmutzung reduzieren

Leere Kopfsteinpflasterstraße, die hervorhebt, ob Autos in Städten verboten werden sollten oder nicht

Ein großer Vorteil von Autoverboten in Städten besteht darin, dass die Umweltbedingungen in mehrfacher Hinsicht verbessert werden. Städte könnten schließlich über weitgehend emissionsfreie Elektroautos verfügen. Derzeit sind jedoch gasbetriebene Autos die dominierende Fahrzeugart – und sie tragen mit ihren Emissionen erheblich zur Umweltverschmutzung und schlechten Luftqualität bei. Darüber hinaus würde die Reduzierung der CO2-Emissionen durch ein Autofahrverbot in Städten den Klimawandel und die negativen Auswirkungen der globalen Erwärmung verlangsamen.

Die Luftverschmutzung durch Autos erschwert nicht nur das Atmen, sondern hat auch negative gesundheitliche Folgen, darunter ein erhöhtes Risiko für Asthma, Lungenkrebs sowie Herz- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In einigen Städten auf der ganzen Welt ist die Luftverschmutzung so schlimm, dass das Einatmen der verschmutzten Luft für einen Tag dem Rauchen einer Zigarettenschachtel gleichkommt.

Zusätzlich zur Luftverschmutzung verursachen Autos, insbesondere gasbetriebene, eine große Lärmbelästigung. Dies führt zu einer weniger ästhetisch ansprechenden Umgebung und erschwert das Schlafen. Auch Lärmbelästigung hat negative gesundheitliche Folgen. Kürzlich veröffentlichten Forscher der Robert Wood Johnson Medical School in Rutgers eine Studie über den Zusammenhang zwischen Autogeräuschen und Herz- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen für Einwohner von New Jersey.

Verwandt :  So sehen Sie alle über Facebook Messenger geteilten Fotos

Eine weitere Art der Umweltverschmutzung durch Autos ist die Lichtverschmutzung. Dies kann lästig sein und die Schlafqualität der Anwohner beeinträchtigen, insbesondere wenn sie in der Nähe einer Straße wohnen, in der nachts Scheinwerfer in ihre Fenster scheinen.

Zusätzliche ökologische und gesundheitliche Vorteile eines Autofahrverbots in Städten

“ src=“ frameborder=“0″ allow=“Accelerometer; Autoplay; Clipboard-Write; Encrypted-Media; Gyroscope; Picture-in-Picture“ allowfullscreen>

Ein Autoverbot in Städten würde auch natürlichen Ökosystemen helfen. Kommunen könnten mehr Parks und Grünflächen anlegen, die Flora und Fauna gedeihen lassen. Es würde auch dazu beitragen, das Problem der bedrohten Arten anzugehen. Außerdem würden die hinzugefügten Parks und Grünflächen den Menschen zugute kommen, mit einer gesunden natürlichen Umgebung und guten Orten zum Entspannen.

Aus einem anderen gesundheitlichen Gesichtspunkt würde ein Verbot von Autos in Städten dazu führen, dass mehr Menschen zu Fuß gehen. Folglich würden mehr Menschen fit sein und die gesundheitlichen Vorteile von Bewegung erfahren.

Ein zusätzlicher ökologischer Vorteil eines Autoverbots besteht darin, dass mehr in umweltfreundliche Technologien investiert würde. Ein Verbot von Autos würde zu einem größeren Anreiz für Menschen und Unternehmen führen, in grüne Technologien zu investieren, da sich ihre Investition wahrscheinlich besser auszahlen würde.

Weitere Vorteile des Verbots von Autos aus Städten

“ src=“ frameborder=“0″ allow=“Accelerometer; Autoplay; Clipboard-Write; Encrypted-Media; Gyroscope; Picture-in-Picture“ allowfullscreen>

Die Vorteile eines Autoverbots in Städten gehen weit über die Vorteile für Umwelt und Gesundheit hinaus. Das beinhaltet:

  • Mehr Platz für Restaurants und andere Geschäfte
  • Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer
  • Weniger Verletzte und Tote bei Autounfällen
  • Die Menschen würden mehr Zeit in den Innenstädten verbringen.
  • Kinder hätten mehr Möglichkeiten, draußen zu spielen.
  • Ohne die Isolation von Autos und mehr Platz für Versammlungen könnten die Menschen mehr Zeit miteinander verbringen.

Nachteile eines Autofahrverbots in Städten

“ src=“ frameborder=“0″ allow=“Accelerometer; Autoplay; Clipboard-Write; Encrypted-Media; Gyroscope; Picture-in-Picture“ allowfullscreen>

VERBUNDEN: EVs haben viele Vorteile: Sie werden nie wieder ein Benzinauto kaufen wollen

Für einen ausgewogenen Blick auf das Thema ist es nur fair, sich die Nachteile eines Verbots von Autos aus Städten anzusehen. Das beinhaltet:

  • Viele Taxi- und Mitfahrgelegenheitsfahrer würden ihre Jobs verlieren, wie Environmental Conscience detailliert ausführt.
  • Für viele Menschen wäre es weniger bequem und würde mehr Zeit zum Reisen in Anspruch nehmen.
  • Für einige Menschen mit Mobilitätsproblemen wäre es auch schwieriger zu reisen.
  • Die öffentlichen Verkehrsmittel würden überfüllter sein.
  • Mit überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln wäre die Ausbreitung von Krankheiten wahrscheinlicher.
  • Mit einer höheren Nachfrage nach Immobilien würden die Haus- und Wohnungspreise steigen.
  • Es würde das Pendeln in eine Stadt erschweren.
  • Es würde einige Herausforderungen mit Lieferungen geben.
  • Für Menschen, die in ländlichen Gebieten leben, würde es zu mehr sozialer Isolation kommen.
  • Straßen in den äußeren Teilen der Stadt wären überfüllter.
Verwandt :  So ändern Sie die Helvetica-Systemschriftart in OS X Yosemite

Wie Sie sehen, ist es eine „gemischte Tüte“, wenn es um ein Fahrverbot in Städten geht. Es gibt viele Vor- und Nachteile. Es ist interessant, dass sich einige Kommunen intensiv mit dem Thema befassen – und es könnte in ferner Zukunft eine praktikable Option sein. Vorerst könnte jedoch ein teilweises Fahrverbot für Autos auf ausgewählten Straßen oder Regionen einer Stadt, wie auf der Market Street in San Francisco, einen goldenen Mittelweg darstellen.

VERBUNDEN: Tesla-Autos verboten, Fußgänger anzupupsen: Auf keinen Fall, sagt die US-Regierung!

Moyens Staff
Moyens I/O-Personal. motivierte Sie und gab Ratschläge zu Technologie, persönlicher Entwicklung, Lebensstil und Strategien, die Ihnen helfen werden.