Sicherheitstipps und -einstellungen zum Sichern von Internet Explorer

Internet Explorer ist heute wohl einer der sichersten verfügbaren Browser. Aber wie können wir sicheren Internet Explorer des Weiteren? Der Browser gilt standardmäßig als sicher mit Funktionen wie Smartscreen-Filterung und Standortfilter. Es hat viele Sicherheitsfunktionen. Sie müssen lediglich sicherstellen, dass Sie diese Funktionen aktiviert haben, damit Sie sicher surfen können. Hier sind einige Tipps zum Sichern des Internet Explorers.

Sicherer Internet Explorer

1]Smartscreen-Filter aktivieren

Stellen Sie sicher, dass der Smartscreen-Filter aktiviert ist. Wenn Sie IE9 oder neuere Versionen installieren, fragt Internet Explorer Sie, ob Sie den Smart Screen Filter aktivieren möchten. Wenn Sie den Filter noch nicht aktiviert haben, können Sie dies über Internetoptionen -> Registerkarte „Erweitert“ tun.

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld „Internetoptionen“ im Menü „Extras“ (ALT+T)
  2. Suchen Sie auf der Registerkarte „Erweitert“ unter „Einstellungen“ nach der Option „SmartScreen-Filter aktivieren“.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn es noch nicht aktiviert ist
  4. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen

2]Standortverfolgung durch Websites verhindern

Eine Möglichkeit könnte die Verwendung eines Proxys sein. Allerdings sind nicht alle Proxys vertrauenswürdig. Um den Standortfilter zu aktivieren, öffnen Sie die Internetoptionen und aktivieren Sie auf der Registerkarte „Datenschutz“ das Kontrollkästchen „Websites niemals erlauben, Ihren physischen Standort anzufordern“. Das gibt Ihnen ein Stück weit Sicherheit. Andere Websites wie Google finden immer eine Möglichkeit, Ihren Standort anhand Ihrer IP-Adresse zu verfolgen, wenn Sie sich auf diesen Websites anmelden. Der Standortfilter im IE verhindert nicht, dass sie Ihren Standort verfolgen. Sie erhalten jedoch immer noch einen kleinen Schutz, wenn es um bösartige Websites geht.

3]Internet Explorer-Sicherheitszonen

Internet Explorer enthält 4 vordefinierte Sicherheitszonen: Internet, lokales Intranet, vertrauenswürdige Sites und eingeschränkte Sites. So passen Sie eine Sicherheitszone an. Öffnen Sie Internet Explorer > Einstellungen > Internetoptionen > Registerkarte Sicherheit. Hier können Sie die Zone auswählen und dann die Sicherheitsstufen auswählen, die Sie für diese Zonen einzeln festlegen möchten. Mehr dazu erfahren Sie unter So verwalten Sie die Internet Explorer-Sicherheitszonen.

4]Cookies von Drittanbietern verhindern

Es ist eine schwierige Aufgabe, eine Website zu verwenden, ohne ihr zu erlauben, Cookies von Drittanbietern auf Ihrem Computer zu speichern. Es ist nicht so, dass Internet-Cookies von Drittanbietern immer schlecht sind, aber dennoch sind wir um unsere Privatsphäre besorgt. So verhindern Sie die Speicherung von Drittanbieter-Cookies:

  1. Öffne das Internet Optionen Dialogfeld im Menü Extras (ALT+T) oder in der Systemsteuerung
  2. Wähle aus Privatsphäre Tab
  3. Unter Einstellungenkönnen Sie sehen, dass der Standardwert des Schiebereglers sein soll Mittel. Diese Einstellung ermöglicht das Speichern von Drittanbieter-Cookies, wenn Sie vorgemerkte Websites besuchen. Da wir nichts Drittanbieter wollen, werden wir die Einstellung ändern.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert
  5. Klicken Sie auf das Kästchen „Automatische Cookie-Behandlung aufheben“, um es anzukreuzen.
  6. Wählen Sie unter Erstanbieter-Cookies Akzeptieren aus
  7. Wählen Sie unter Cookies von Drittanbietern Blockieren aus
  8. Deaktivieren Sie „Sitzungscookies immer zulassen“
  9. OK klicken
  10. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen
Verwandt :  Esteban Ocon bestätigt, dass Alpine bereit ist, sich auf den Kampf mit Mercedes und Red Bull einzulassen

Diese Einstellung verhindert, dass Websites unerwünschte Cookies auf Ihrem Computer speichern.

5]Führen Sie die Internet Explorer-Sicherheitsproblembehandlung aus

Es könnte auch eine gute Idee für Sie sein, den Internet Explorer Security Troubleshooter von Microsoft auszuführen. Es überprüft Ihre Internet Explorer-Einstellungen und gibt Empfehlungen ab. Es wird ermöglichen IE-Popup-Blockerermöglichen Phishing-Filteraktivieren Sie die Datenausführungsverhinderung für IE und setzen Sie die IE-Sicherheit auf die empfohlenen Einstellungen zurück.

Diese Links zu IE-Sicherheit könnten Sie ebenfalls interessieren:

  1. Unterschied zwischen IE-Tracking-Schutz und InPrivate-Filterung
  2. Erweiterter geschützter Modus in Internet Explorer
  3. Suchen und melden Sie unsichere Websites in Internet Explorer
  4. Löschen Sie sogar Flash-Cookies über Browserverlauf löschen im Internet Explorer.

Moyens Staff
Moyens I/O-Personal. motivierte Sie und gab Ratschläge zu Technologie, persönlicher Entwicklung, Lebensstil und Strategien, die Ihnen helfen werden.