6 Tipps zur Fehlerbehebung bei Steam


Steam ist im Allgemeinen ziemlich stabil, aber hin und wieder werden Sie auf ein Problem stoßen. Dieses Handbuch bietet Lösungen für häufig auftretende Probleme in Steam, von Spielen, die abstürzen oder nicht richtig funktionieren, bis zu Steam, das nicht gestartet wird.

Wenn keine dieser Lösungen hilft, suchen Sie bei Google nach dem Problem. Möglicherweise ist ein spielspezifisches Problem mit einer spielspezifischen Lösung oder nur ein dunklerer Steam-Fehler aufgetreten.

Überprüfen Sie die Spiel-Caches

Wenn ein Spiel nicht geladen werden kann, beim Laden abstürzt oder bei Erreichen eines bestimmten Levels abstürzt, sind Ihre Spieledateien möglicherweise beschädigt. Beschädigte Dateien können auch eine Vielzahl anderer seltsamer Spielfehler verursachen. Um beschädigte Spieledateien zu reparieren, können Sie Steam bitten, den Spielcache auf Ihrem System zu überprüfen. Steam überprüft die Spieledateien und lädt – falls Probleme auftreten – die beschädigten Dateien erneut von den Steam-Servern herunter.

Um den Cache eines Spiels zu überprüfen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Spiel in Ihrer Steam-Bibliothek und wählen Sie Eigenschaften. Klicken Sie im Eigenschaftenfenster auf die Registerkarte Lokale Dateien und dann auf die Schaltfläche Integrität des Spiel-Cache überprüfen.


Entfernen Sie ClientRegistry.blob

Wenn Steam selbst nicht gestartet werden kann oder wenn Sie immer noch Probleme mit Spielen haben, die nicht ordnungsgemäß funktionieren, können Sie versuchen, Ihre ClientRegistry.blob-Datei zu löschen. Nach dem Löschen dieser Datei müssen Sie sich erneut bei Steam anmelden und andere lokale Einstellungen gehen ebenfalls verloren. Beispielsweise müssen Sie Ihre Spiele neu kategorisieren. Sie finden diese Datei standardmäßig in Ihrem Steam-Verzeichnis – C: Programme (x86) Steam. Stellen Sie sicher, dass Steam vollständig geschlossen ist (klicken Sie oben im Steam-Fenster auf das Steam-Menü und wählen Sie Beenden), bevor Sie diese Datei löschen.

Download-Server wechseln

Steam erkennt regelmäßig den Download-Server in Ihrer Nähe. Diese Download-Server können jedoch überlastet werden. Wenn die Spiele langsam heruntergeladen werden, können Sie Ihren Download-Server ändern. Sie können die Auslastung jedes Download-Servers auf Steam sehen Content Server-Statusseite. Stellen Sie sicher, dass Sie eine auswählen, die einigermaßen nah ist.

Um Ihren Download-Server zu ändern, klicken Sie auf das Steam-Menü und wählen Sie Einstellungen. Klicken Sie im Fenster Einstellungen auf die Registerkarte Downloads + Cloud und wählen Sie im Feld Download-Region einen anderen Server aus.


Sie müssen Steam neu starten, nachdem Sie diese Einstellung geändert haben.

Stellen Sie die Prozessoraffinität ein

Einige ältere Spiele funktionieren mit mehreren Prozessorkernen auf modernen Computern nicht gut. Häufige Symptome sind fehlerhafte, abgehackte Animationen und zu schnelle Animationen. Animationen im Spiel werden möglicherweise nicht einmal mit Audio synchronisiert. Sie können Windows bitten, das Spiel auf einem einzelnen Prozessorkern auszuführen, um dieses Problem zu beheben. Dies wird als Festlegen der Prozessoraffinität des Spiels bezeichnet.

verbunden :  So entfernen Sie Akne und andere Fehler in Photoshop

Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, ein Spiel zu starten, mit einer Alt-Registerkarte zu beenden, den Task-Manager zu öffnen, mit der rechten Maustaste auf den Spielprozess auf der Registerkarte Prozesse zu klicken und die Option ‘Affinität festlegen’ zu verwenden. Dies löst das Problem jedoch nicht immer. Wenn das Problem bereits aufgetreten ist, kann das Gameplay fehlerhaft sein, bis Sie das Spiel neu starten.

Ein Trick, den Sie verwenden können, besteht darin, stattdessen die CPU-Affinität von Steam.exe festzulegen. Wenn Sie das Spiel über Steam starten, erbt es die CPU-Affinität von Steam und startet mit der richtigen CPU-Affinität. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Taskleiste und wählen Sie Task-Manager starten, um den Task-Manager zu öffnen.

Stellen Sie sicher, dass die CPU-Affinität von Steam mit allen Kernen auf den Standardwert zurückgesetzt wird, bevor Sie ein modernes, anspruchsvolles Spiel starten. Windows “speichert” die CPU-Affinität zwischen Sitzungen nicht. Wenn Sie Steam schließen und erneut öffnen, werden die Standardeinstellungen für die CPU-Affinität verwendet.

Dampfüberzug ausschalten

Einige ältere Spiele haben möglicherweise auch grafische Probleme mit dem In-Game-Overlay von Steam – dem Bildschirm, der angezeigt wird, wenn Sie während eines Spiels Umschalt + Tab drücken. Sie können das Overlay für ein einzelnes Spiel deaktivieren, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Spiel in Ihrer Steam-Bibliothek klicken Wählen Sie Eigenschaften und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Steam In-Game-Community aktivieren.


Deaktivieren Sie den Kompatibilitätsmodus

Windows weist bestimmten Programmen – einschließlich Steam – beim Absturz automatisch Einstellungen für den Kompatibilitätsmodus zu. Wenn Steam feststellt, dass es im Kompatibilitätsmodus ausgeführt wird, wird folgende Meldung angezeigt:

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Steam-Verknüpfung klicken und Eigenschaften auswählen, werden keine Kompatibilitätseinstellungen angewendet:

Windows hat die angewendete Kompatibilitätsmoduseinstellung ausgeblendet. Sie können sie nur aus der Registrierung entfernen. Starten Sie zunächst den Registrierungseditor, indem Sie auf Start klicken, Regedit in das Startmenü eingeben und die Eingabetaste drücken. Navigieren Sie im Registrierungseditor zum Schlüssel Microsoft Windows NT CurrentVersion AppCompatFlags Layers für die Software HKEY_CURRENT_USER, und löschen Sie alle mit Steam verknüpften Werte.


Steam sollte jetzt ohne Fehler im Kompatibilitätsmodus gestartet werden.


Haben Sie weitere Tipps zur Fehlerbehebung? Hinterlasse einen Kommentar und lass es uns wissen.

Moyens Staff
Moyens I/O-Personal. motivierte Sie und gab Ratschläge zu Technologie, persönlicher Entwicklung, Lebensstil und Strategien, die Ihnen helfen werden.