„Doctor Strange 2“ enthielt ursprünglich mehr Todesfälle

Doctor Strange im Multiversum des Wahnsinns ist ein Sam-Raimi-Film durch und durch. Die Fortsetzung enthält Elemente des Horrors und der extremen Brutalität, die Fans in einem Marvel Cinematic Universe-Film noch nicht gesehen haben. Aber laut Elizabeth Olsen Doctor Strange 2 einmal enthielt viel mehr Todesfälle.

[Spoiler alert: This article contains spoilers from Doctor Strange in the Multiverse of Madness.]

Viele Charaktere starben in „Doctor Strange 2“ dank der Scharlachroten Hexe

Am Anfang von Doctor Strange 2, erfährt das Publikum, dass jemand America Chavez durch das Multiversum jagt und versucht, ihre Macht zu stehlen. Amerika kann zwischen Universen reisen, und wir finden bald heraus, dass es die Scharlachrote Hexe ist, die die Macht des Teenagers stehlen will.

Nachdem sie den manipulativen Darkhold gelesen hat, erkennt Wanda, dass ihre Kinder – Billy und Tommy – in einem anderen Universum existieren, und sie will sie zurück. Doktor Strange weigert sich jedoch, sie Amerika töten zu lassen, und so kommt es in Kamar-Taj zu einer Schlacht. Viele Zauberer in der Ausbildung sterben durch die Hand der Scharlachroten Hexe, und der Film wird von da an immer brutaler.

Stephen und America reisen durch das Multiversum, um Wanda zu entkommen, aber sie benutzt die Dunkelfeste zum Schlafwandeln. In einem Universum, Erde-838, findet die Scharlachrote Hexe Stephen und Amerika mit den Illuminaten. Dort verursacht sie noch mehr Tote Doctor Strange 2.

Wanda schlachtet die gesamten Illuminaten mit Ausnahme von Mordo, dem obersten Zauberer in diesem Universum. Sie besiegt mühelos Black Bolt, Reed Richards, Captain Carter, Captain Marvel und Professor X. Und am Ende ist die Einzige, die die Scharlachrote Hexe davon abhalten kann, noch mehr Menschen zu töten, sie selbst.

“ src=“ frameborder=“0″ allow=“Accelerometer; Autoplay; Clipboard-Write; Encrypted-Media; Gyroscope; Picture-in-Picture“ allowfullscreen>

Elizabeth Olsen behauptet, dass ihr Charakter in „Doctor Strange 2“ ursprünglich mehr Todesfälle verursacht hat

Während eines Interviews mit Variety sprach Elizabeth Olsen, die die Scharlachrote Hexe spielt, über die zahlreichen Todesfälle in Doctor Strange 2.

„Ich – ich war – ich sollte auch mehr töten“, enthüllte der Schauspieler. „Ich habe mich damit schwer getan. Ich dachte, das sind Menschen und Wanda ist damit einverstanden, ihr Leben zu beenden? Aber ich musste mich einfach zusammenreißen und denken, dass all diese Leute ihr im Weg stehen, und sie hat Doktor Strange gewarnt, sich ihr nicht in den Weg zu stellen. Und er tat es. Er hörte nicht zu. Und so musste ich einfach von diesem Standpunkt ausgehen.“

Verwandt :  Samsung-Handys können mehr von Google und weniger von Bixby erhalten

Betrachtet man die Zahl der Todesfälle in Doctor Strange 2, ist es schwer vorstellbar, dass noch mehr Menschen durch die Hand der Scharlachroten Hexe sterben sollten. Und wir fragen uns, welche anderen Charaktere Wanda im ursprünglichen Drehbuch im Weg standen.

Ist die Scharlachrote Hexe tot?

Das Ende von Doctor Strange 2 fügt der Körperzahl des Films scheinbar einen weiteren Tod hinzu – die Scharlachrote Hexe. Wanda opfert sich scheinbar selbst, als sie den Berg Wundagore stürzt und jede Kopie der Dunkelfeste im Multiversum zerstört. Fans zögern jedoch zu glauben, dass die Scharlachrote Hexe tot ist. Und laut Elizabeth Olsen glaubt sie das auch nicht.

„Es ist seltsam, dass ich erwarte, zurückzukehren, aber niemand hat mir gesagt, dass ich irgendetwas tue“, sagte der Schauspieler zu Variety. „Aber in meinen Gedanken gehe ich nur davon aus, dass sie mich wieder haben werden. Ich weiß nicht, in welcher Funktion, aber ich hoffe, ich bin zurück. Ich hoffe, es gibt auch mehr Spaß an etwas anderem. Wohin gehen wir? Ich habe das Gefühl, wir haben so viel mit ihr gemacht. Es waren wirklich ein paar wilde Jahre mit ihr.“

Leider wird nur die Zeit zeigen, ob Elizabeth Olsen nach ihrem offensichtlichen Tod im MCU wieder die Scharlachrote Hexe spielen wird Doctor Strange 2. Angesichts der Popularität der Figur bei den Fans wäre es jedoch keine Überraschung, wenn sie zurückkehren würde.

Doctor Strange im Multiversum des Wahnsinns läuft jetzt im Kino.

VERBUNDEN: Wie viele „Doctor Strange 2“-Post-Credit-Szenen gibt es?