So führen Sie eine anonyme Google-Suche durch

Die Google-Suche wird wegen Datenschutzproblemen stark beunruhigt. Bei einer Sucheingabe stehen Ihre personenbezogenen Daten wie IP-Adresse, Gerät und Browserverlauf bei Google zur Verfügung. Es gibt jedoch bestimmte Optimierungen, mit denen Sie anonym eine Google-Suche durchführen können.

Die hier behandelten Techniken entpersonalisieren, randomisieren und anonymisieren Ihre Google-Suchanfragen. Dies gewährleistet einen besseren Datenschutz in allen anderen Browsern außer Google Chrome, da seine Omnibox-Adressleiste und APIs eng in die Google-Suchmaschine integriert sind. Wenn Sie jedoch dieser Anleitung zum Schutz Ihrer Privatsphäre in Chrome folgen, können Sie die Suchanfragen anonymer als zuvor gestalten.

1. Depersonalisieren: Suchoption nach Abmelden deaktivieren

Wenn Sie dachten, dass das Abmelden von Ihrem Google-Konto während der Verwendung der Google-Suche Ihnen mehr Privatsphäre bietet, sind Sie nur auf halbem Weg.

Es ist richtig, dass Ihre „Aktivitätsdaten“ deaktiviert sind und die letzten Suchverläufe nicht mehr aktualisiert werden, aber die größte Herausforderung liegt in den Cookie-Einstellungen der Google-Suche.

Selbst die nicht bei Google angemeldeten Benutzer sammeln einen umfangreichen Suchverlauf, der oft verwendet wird, um ein Benutzerprofil zu erstellen und lokalisierte Empfehlungen bereitzustellen.

Um diese Standardeinstellung rückgängig zu machen, rufen Sie Google.com (oder Ihre Länderdomain) auf und rufen Sie in den Einstellungen „Ihre Daten in der Suche“ auf.

Hier wird angezeigt, dass die Google-Suche seit Ihrer Abmeldung keine Daten in einem Google-Konto speichert. Auch wenn es privat aussieht, scrollen Sie einfach nach unten, um eine Option zu sehen, die besagt, dass die abgemeldete Suchaktivität aktiviert ist.

Anonymisieren der Google-Suche mit abgemeldetem Benutzerkonto Klicken Sie auf 1

Nur sehr wenige von uns würden in Betracht ziehen, diese Option zu deaktivieren, da sie nicht sehr offensichtlich erscheint. Es ist ziemlich einfach, den Kippschalter auszuschalten und Google-Cookies von Ihrem Rücken zu bekommen, damit Sie unpersönliche Suchen genießen.

Anonymisieren der abgemeldeten Google-Suche auf 1

Der einzige Nachteil ist, dass Ihre bisherigen Suchanfragen bei Google Ihnen keine relevanten Ergebnisse und Empfehlungen mehr liefern. Wenn Sie das jedoch bevorzugen, genießen Sie sicherlich ein höheres Maß an Privatsphäre.

Anonymisierte Google-Suche bei Abmeldung deaktivieren 1

Obwohl die Suchinformationen nicht mehr zum Erstellen eines Profils verwendet werden, deaktiviert diese Einstellung immer noch nicht von IP-Adressen abgeleitete Suchanzeigen. Es gibt andere Möglichkeiten, dies zu tun.

2. Randomize: Startpage als Mittelsmann für Google-Suchanfragen verwenden

In Google Chrome/Microsoft Edge-Browsern können Sie eine Erweiterung für . hinzufügen Startseite private Suchmaschine. Dies ist auch verfügbar für Mozilla Firefox. Wenn Sie keine Erweiterungen installieren möchten, können Sie stattdessen die Standardsuchmaschine in Ihrem Browser ändern.

Startpage ist ein Proxy/Vermittler für die Google-Suche mit etwas eingeschränkten Funktionalitäten. Obwohl es Google-Suchergebnisse liefert, legt es keine Tracker und Cookies von Drittanbietern ab und sorgt für unprofilierte Suchergebnisse.

Verwandt :  9 der besten Firefox-Addons für Social Media-Enthusiasten
Google-Startseite anonymisieren Firefox 1

Das beste Feature von Startpage ist eine anonyme Ansichtsseite, die den Suchmaschinenverkehr in eine zufällige Anfrage umwandelt, was bedeutet, dass nirgendwo aussagekräftige Suchmaschinendaten gesendet werden.

Anonymisieren der Google-Startseite Anonyme Ansicht 1

Außer StartPage können Sie diese Alternativen auch für die Google-Suche verwenden.

3. Anonymisieren: Verwenden Sie die Rank Console-Suche

Eine echte Anonymisierung ist mit der Google-Suchmaschine nicht möglich. Wenn Sie jedoch ein VPN oder einen Proxy wie den Tor-Browser verwenden, sind Sie sowohl für Google als auch für ISPs oder Überwachungsbehörden weitgehend anonym.

Eine weitere wenig bekannte Optimierung für anonyme Ergebnisse ist die Verwendung eines kostenlosen Webdienstes namens Rang Konsole die im Allgemeinen von der SEO-Crowd verwendet wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Suchmaschine nicht als Gelegenheitsnutzer verwenden können. Sie müssen sich lediglich kostenlos registrieren und anschließend beliebig viele anonyme Google-Suchanfragen durchführen. Laut den FAQs der Website gibt es keine Grenzen.

Anonymisieren Sie die Google Rank Console-Suche 1

Die einzige Einschränkung besteht darin, dass Sie vor jeder Suche eine Reihe von Voreinstellungen verwenden müssen. Dazu gehören die Auswahl des Landes für die Suche, des Desktops oder des Mobilgeräts und ob Sie Anzeigen entfernen möchten.

Anonymisieren Sie die Google Rank Console-Ergebnisse 1

Die endgültigen Ergebnisse ähneln denen jeder Google-Suchanfrage. Wiederholen Sie die Aktivität in einem anderen Tab/Browserfenster. Der Prozess mag für diejenigen von uns zu langsam sein, die an sofortige Google-Suchtreffer gewöhnt sind, aber die Anonymität ist es wahrscheinlich wert.

Während Sie mit den oben genannten Methoden anonym bei Google suchen können, ist es am besten, DuckDuckGo oder eine andere private Suchmaschine zu verwenden. Sogar Bing hat eine Option, um inhaltsbasierte Interessen in Ihrer Suche zu deaktivieren. Welche anderen Techniken haben Sie versucht, mit Suchmaschinen anonym zu bleiben?

Moyens Staff
Moyens I/O-Personal. motivierte Sie und gab Ratschläge zu Technologie, persönlicher Entwicklung, Lebensstil und Strategien, die Ihnen helfen werden.