So übertragen Sie Daten zwischen Google-Konten

Egal, ob die skurrile E-Mail-ID, die Sie früher gewählt haben, keinen Spaß mehr macht oder Sie eine professioneller klingende ID wünschen, es kann viele Gründe geben, zu einer neuen E-Mail-Adresse zu wechseln. Das Erstellen eines neuen Kontos löst jedoch nur die Hälfte des Problems. Die andere Hälfte sind die wichtigen Daten, einschließlich E-Mails, Kalender, Kontakte, Notizen und mehr. Glücklicherweise können Sie in wenigen einfachen Schritten Daten von einem Google-Konto auf ein anderes übertragen.



So übertragen Sie Daten zwischen Google-Konten

Die Datenübertragung ist zwar möglich, aber nicht unbedingt eine einfache Ein-Klick-Aufgabe, da Sie jedes Element einzeln übertragen müssen. Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Übertragen von Daten zwischen Google-Konten erstellt, um Sie durch den Vorgang zu führen.

1. E-Mails und Kontakte

Nachdem Sie das neue Google-Konto erstellt haben, können Sie Ihre alten E-Mails und Kontakte ganz einfach synchronisieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

Schritt 1: Öffnen Sie Gmail und melden Sie sich mit Ihrem neuen Konto an. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol Einstellungen und tippen Sie auf die Schaltfläche „Alle Einstellungen anzeigen“.



Gmail-Einstellungen

Schritt 2: Wählen Sie nun auf der Registerkarte „Konto und Import“ die Option „Mail und Kontakte importieren“.



E-Mails und Kontakte importieren

Schritt 3: Es erscheint ein neues Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, sich mit dem Konto anzumelden, in das Sie E-Mails und Kontakte importieren möchten.

Nach der Bestätigung werden sowohl die E-Mails als auch die Kontakte von Ihrem alten Konto mit Ihrem neuen synchronisiert.

2. Google Drive-Dateien

Mit der Freigabeoption können Sie ganz einfach Dateien und Ordner übertragen, die Sie in Ihrem alten Google-Konto gesichert haben. Hier ist wie.

Schritt 1: Öffnen Sie Google Drive und melden Sie sich mit Ihrem alten Konto an.

Schritt 2: Suchen Sie die Dateien, die Sie übertragen möchten, und wählen Sie sie aus. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf Ihre Auswahl und wählen Sie die Option Teilen aus der Liste.



Dateien von Google Drive teilen

Schritt 3: Geben Sie im sich öffnenden Popup-Fenster Ihre neue E-Mail-Adresse ein. Stellen Sie sicher, dass Sie die Rolle als „Editor“ auswählen, bevor Sie auf die Schaltfläche „Teilen“ klicken.



Mit Personengruppen auf Google Drive teilen

Schritt 4: Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste auf die Auswahl, um das Share-Menü zu öffnen. Diesmal erhalten Sie zwei zusätzliche Optionen „Inhaber machen“ und „Entfernen“. Ändern Sie es in ‚Besitzer machen‘ und klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden.



Inhaber von freigegebenen Dateien machen

Das ist es. Alle Dateien werden zusammen mit ihren Eigentumsrechten auf Ihr neues Google-Konto übertragen.

3. Google Fotos

Der einfachste Weg, Fotos zwischen den Konten zu übertragen, ist die Download- und Upload-Methode. Mal sehen wie.

Schritt 1: Öffnen Sie Google Fotos und melden Sie sich mit Ihrem alten Konto an. Wählen Sie nun alle Fotos aus, die Sie übertragen möchten, und verwenden Sie die Tastenkombination Strg+D, um sie herunterzuladen.



Google Fotos

Schritt 2: Die Fotos werden in einer ZIP-Datei heruntergeladen. Entpacken Sie die Zip-Datei auf Ihrem Computer.

Schritt 3: Öffnen Sie nun Google Fotos und melden Sie sich mit dem neuen Konto an. Tippen Sie oben auf die Schaltfläche Hochladen, um die extrahierten Bilder auf Ihren Computer hochzuladen.



Fotos auf Google Fotos hochladen

Abhängig von der Anzahl der ausgewählten Bilder und der Internetgeschwindigkeit kann dieser Vorgang einige Minuten bis einige Stunden dauern.

4. Kalenderereignisse und Erinnerungen

Wenn Sie alle Ihre Kalenderereignisse und Erinnerungen von einem Konto in ein anderes kopieren möchten, können Sie die ICS-Datei einfach von einem Konto exportieren und dann in ein anderes importieren. Hier ist wie.

Schritt 1: Öffnen Sie Google Kalender in einem Webbrowser und melden Sie sich mit dem alten Konto an.

Schritt 2: Wählen Sie links im Abschnitt Meine Kalender die drei vertikalen Punkte neben dem Kalender aus, den Sie übertragen möchten, und wählen Sie Einstellungen und Freigabe.



Google Kalenderdaten herunterladen

Schritt 3: Klicken Sie auf die Schaltfläche Kalender exportieren und eine ZIP-Datei wird heruntergeladen. Entpacken Sie die ZIP-Datei, um die ICS-Datei darin zu erhalten.



Google Kalender exportieren

Schritt 4: Melden Sie sich nun mit Ihrem neuen Google-Kalenderkonto an und wählen Sie das Einstellungssymbol in der oberen rechten Ecke und wählen Sie Einstellungen aus der Liste.



Öffnen Sie die Einstellungen in Google Kalender

Schritt 5: Gehen Sie nun auf der linken Seite auf den Reiter ‚Import & Export‘. Wählen Sie „Datei von Ihrem Computer auswählen“, um die ICS-Datei zu öffnen. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Importieren.



Google Kalenderdatei importieren

Bonus: Laden Sie Google-Kontodaten mit Google Takeout herunter

Mit Google Takeout können Sie ganz einfach alle mit Ihrem Google-Konto verknüpften Daten auf einmal herunterladen. Hier ist wie.

Schritt 1: Rufen Sie die Google Takeout-Seite (Link unten) auf und melden Sie sich mit dem Konto an, von dem Sie Daten übertragen möchten.

Schritt 2: Auf der Seite werden alle Arten von Daten angezeigt, die mit Ihrem Google-Konto verknüpft sind, einschließlich Kontakte, E-Mails, Kalender usw. Treffen Sie die entsprechende Auswahl mithilfe der Kontrollkästchen und klicken Sie unten auf die Schaltfläche „Nächster Schritt“.



Google zum Mitnehmen

Schritt 3: Wählen Sie nun zwischen der verfügbaren Übermittlungsmethode, Dateityp und -größe und Häufigkeit. Klicken Sie abschließend auf Export erstellen. Sobald der Export erstellt wurde, klicken Sie auf die Download-Schaltfläche, um die ZIP-Datei auf Ihr Gerät herunterzuladen.



Export zum Erstellen von Google Takeout-Erstellung

Notiz: Der Downloadvorgang kann je nach Größe der Daten und Anzahl der ausgewählten Dienste einige Zeit in Anspruch nehmen.

Entpacken Sie die heruntergeladene ZIP-Datei auf Ihrem Computer, und jetzt können Sie die Daten in Ihr neues Konto hochladen. Auf diese Weise müssen Sie nicht alle Ihre Fotos, Dateien, Kalender usw. einzeln herunterladen.

Migration leicht gemacht

Das Übertragen von Daten zwischen Google-Konten ist zwar nicht einfach, aber nicht so schwierig. Wenn man bedenkt, dass es ein einmaliger Vorgang ist. Google erlaubt dir zwar, mit den meisten deiner Daten zu einem neuen Konto zu migrieren, du erhältst aber trotzdem keine Aufgaben, Käufe im Play Store, YouTube-Abonnementdaten usw. Außerdem kannst du auch keine Apps und Spiele übertragen , gekaufte Musik oder Ihr Google Play-Guthaben.

Verwandt :  So melden Sie Verkehrsunfälle und Geschwindigkeitsüberprüfungen in Apple Maps unter iOS 14.5
Moyens Staff
Moyens I/O-Personal. motivierte Sie und gab Ratschläge zu Technologie, persönlicher Entwicklung, Lebensstil und Strategien, die Ihnen helfen werden.