So führen Sie Festplattenpartitionen in Windows 10 zusammen

Es ist zwar hilfreich, für verschiedene Zwecke verschiedene Partitionen auf Ihrer Festplatte zu haben, aber manchmal müssen Sie sie möglicherweise zu einer einzigen zusammenhängenden Einheit zusammenführen. Was auch immer Ihr Grund ist, Sie sind hier, weil Sie mehrere Partitionen auf Ihrem Computer zu einer einzigen Einheit zusammenführen möchten, vorzugsweise ohne Datenverlust. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie mehrere Festplattenpartitionen in Windows 10-Computern mit einem integrierten Windows-Tool namens „Disk Management“, einer Drittanbieter-App namens AOMEI Partition Assistant und über das Kommandozeilen-Tool ‚DiskPart‘ (Eingabeaufforderung oder cmd).

Mehrere Festplattenpartitionen in Windows 10 zusammenführen

Windows 10 bietet ein integriertes Dienstprogramm zur Partitionsverwaltung namens Datenträgerverwaltung die zum Zusammenführen oder Kombinieren mehrerer Partitionen verwendet werden können. Sie können jedoch auch Tools von Drittanbietern verwenden und sogar die Eingabeaufforderung (cmd) verwenden, um Festplattenpartitionen in Windows 10 zusammenzuführen. Für jede Methode gibt es unterschiedliche Vor- und Nachteile, und hier sagen wir Ihnen genau, welche Methode für was geeignet ist Zweck. Sehen wir uns also ohne weitere Verzögerung die verschiedenen Methoden an, mit denen Sie mehrere Partitionen zu einer einzigen zusammenhängenden Einheit kombinieren (zusammenführen) und eine vorhandene Partition in Windows 10 erweitern können.

Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Partitionen in Windows zusammenführen

Sie können Ihre HDD oder SSD ganz einfach mit einem integrierten Windows-Tool namens Datenträgerverwaltung partitionieren. Es kann grundlegende Aufgaben wie Löschen, Formatieren und Erstellen neuer Volumes ausführen, die alle benötigt werden, um die Speicherstruktur eines PCs zu verwalten. In der Datenträgerverwaltung gibt es jedoch keine eigentliche Funktion zum Zusammenführen. Stattdessen kann man die Größe einer Partition (Volume) erhöhen, indem man rechts nicht zugewiesenen angrenzenden Speicherplatz hinzufügt. Ein weiterer großer Nachteil des Datenträgerverwaltungstools besteht darin, dass Sie alle Daten im Add-On-Speicher löschen müssen, um sie mit anderen Partitionen zusammenführen zu können.

Neben der Datenträgerverwaltung werden wir auch ein Datenträgerverwaltungstool eines Drittanbieters verwenden, um zwei Partitionen zusammenzuführen oder zu kombinieren. Mit den meisten dieser Apps können Sie nicht angrenzenden nicht zugewiesenen Speicherplatz hinzufügen, um ein großes, zusammenhängendes Volume zu erstellen, ohne Daten zu verlieren. Sie haben meist auch bessere Benutzeroberflächen und sind für allgemeine Benutzer einfacher zu bedienen. Es gibt viele Partitionsverwaltungssoftware für Windows, darunter EaseUS Partition Master, MiniTool Partition Wizard, Paragon Partition Manager, AOMEI Partition Assistant und andere. So ziemlich alle unterstützen die Funktion ‚Zusammenführen‘. Schließlich lernen wir auch, wie Sie das Befehlszeilentool DiskPart verwenden, um Partitionen auf einem Windows-Computer zusammenzuführen.

Verwandt :  So fügen Sie Text ein, ohne ihn fast überall zu formatieren

Sehen wir uns jedoch an, wie Sie in Windows 10 mehrere Partitionen zu einer zusammenführen können:

Methode 1: Verwenden der Datenträgerverwaltung (Datenverlust)

Diese Methode führt dazu, dass Sie die Daten verlieren. Erstellen Sie daher eine vollständige Sicherung von Windows 10, bevor Sie mit dieser Methode fortfahren.

  • Gehen Sie zur Systemsteuerung und suchen Sie nach „Datenträgerverwaltung“. Klicken Sie in den Ergebnissen auf „Festplattenpartitionen erstellen und formatieren“.

Hinweis: Sie können die Datenträgerverwaltung auch über Ausführen > diskmgmt.msc öffnen.

  • Suchen Sie die beiden Partitionen, die Sie zusammenführen möchten, und löschen Sie dann die rechte. Um beispielsweise Laufwerk D: und E: in meinem PC zusammenzuführen / zu kombinieren, muss ich zuerst Laufwerk E: löschen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf Partition E: und wählen Sie ‚Volume löschen‘.
  • Sie erhalten eine Warnung, dass alle Daten verloren gehen. Klicken Sie auf „Ja“, um fortzufahren.
  • Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf Volume D: und klicken Sie auf „Volume erweitern“.
  • Sie sehen nun den „Assistenten zum Erweitern von Volumes“, mit dem Sie auswählen können, wie stark Sie die Festplatte erweitern möchten. Klicken Sie auf ‚Weiter‘, um den Vorgang zu starten.
  • Akzeptieren Sie die Standardoptionen und klicken Sie auf „Weiter“, ohne die Werte zu ändern.
  • Klicken Sie abschließend auf „Fertig stellen“, um zwei Partitionen vollständig zu einer zusammenzuführen.
  • Wie Sie sehen, habe ich die (kombinierten) Partitionen D: und E: auf meinem Windows 10-PC erfolgreich zu einer zusammengeführt.

Methode 2: Verwendung einer Drittanbieter-App (ohne Datenverlust)

Hinweis: Wir verwenden AOMEI Partition Assistant für diese Demo, aber die meisten anderen Programme auf unserer Liste, einschließlich der oben genannten, unterstützen die ‚Merge‘-Funktion.

  • Laden Sie zunächst AOMEI Partition Assistant herunter und installieren Sie es (Kostenlos). Öffnen Sie es nun und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition, deren Größe Sie erhöhen möchten. Wählen Sie im Popup-Menü „Partitionen zusammenführen“.
  • Wählen Sie nun die Partition aus, die Sie der übergeordneten Partition hinzufügen möchten [1] und wählen Sie die Lautstärkebezeichnung aus [2]. Klicken Sie abschließend auf ‚OK‘.
  • Sie haben jetzt zwei Partitionen in Windows 10 erfolgreich zusammengeführt, ohne Daten zu verlieren.

Methode 3: Verwenden von DiskPart (Datenverlust)

Sie können auch das Befehlszeilentool (cmd) DiskPart verwenden, um zwei Partitionen in Windows 10 zusammenzuführen. So gehen Sie vor:

  • Geben Sie ‚diskpart.exe‘ (ohne Anführungszeichen) in die Windows-Suchleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Geben Sie im angezeigten Befehlszeilenfenster ‚list volume‘ ein und drücken Sie die Eingabetaste
  • Geben Sie nun ’select volume
  • Geben Sie „Volume löschen“ ein, um dieses Volume für die Zusammenführung vorzubereiten.
  • Wählen Sie nun die Partition aus, die Sie erweitern möchten. Geben Sie dazu ’select volume
  • Geben Sie schließlich ‚extend‘ ein, um diese Partition zu erweitern. Sie sollten die Meldung ‚DiskPart hat das Volume erfolgreich erweitert‘ erhalten.

Das ist es. Ihr Laufwerk D: und Laufwerk E: sind jetzt eine zusammenhängende Einheit.

Einfaches Zusammenführen von Festplattenpartitionen in Ihrem Windows 10-Computer

Sie wissen jetzt, wie Sie Partitionen auf Ihrem Windows 10-Computer mit dem integrierten Datenträgerverwaltungstool, der Befehlszeile (DiskPart) zusammenführen oder kombinieren sowie Apps von Drittanbietern wie AOMEI Partition Assistant verwenden, ohne Daten zu verlieren. Da Sie bereits an der Partitionsverwaltung interessiert sind, sollten Sie sich auch ansehen, wie Sie Ihren Festplattenpartitionsstil von MBR in GPT konvertieren. Sie sollten auch unsere detaillierte Erklärung zum Unterschied zwischen BIOS und UEFI durchgehen, um ein ganzheitlicheres Verständnis der Funktionsweise Ihres Computers unter der Haube zu erhalten.