Snapchat muss sich wie alle Social-Media-Apps und -Netzwerke selbst regulieren. Dies geschieht, um Spam, Trolling und Belästigung zu verhindern oder Benutzer für den Verstoß gegen eine Inhaltsrichtlinie zu bestrafen. Es ist notwendig, wenn soziale Apps und Plattformen Benutzer binden möchten. Snapchat hat keine Möglichkeit, Benutzer zu melden, wie dies bei Facebook und Twitter der Fall ist. Es lässt Sie Leute blockieren, aber das war es auch schon. Sie können einen Benutzer nicht melden, daher liegt es im Ermessen der App, wenn ein Benutzer auf Snapchat gesperrt wird. Das soll nicht heißen, dass Snapchat Leute willkürlich verbietet. Ein Snapchat-Bann richtet sich an Nutzer, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen und/oder die App missbrauchen.

Snapchat-Verbotswelle

Snapchat sperrt Benutzer nicht proaktiv. Wenn Sie gegen die Bedingungen verstoßen, werden Sie wahrscheinlich eine Weile damit durchkommen, es sei denn, Sie werden gemeldet. Großflächige Blankoverbote werden in Wellen durchgesetzt und wenn Sie nichts zu verrückt machen, können Sie sogar bis zur nächsten Welle durchrutschen. Zwischen den Wellen können Sie Ihre Verstöße stoppen und Ihr Konto wird in der nächsten Sperre nicht gesperrt.

Gründe, warum Snapchat dich verbietet

Snapchat sperrt dich aus drei Hauptgründen;

  • Versenden von Spam und missbräuchliches Verhalten, das gegen die Bedingungen verstößt
  • Veröffentlichen illegaler Inhalte, z. B. wie man eine Bank ausraubt
  • Posten von Hassreden oder Anstiftung zu Gewalt
  • Zu viele Freunde mit einem nicht bestätigten Telefon oder einer nicht bestätigten E-Mail hinzufügen
  • Verwendung von Apps und Plug-ins von Drittanbietern, um die App zu missbrauchen

Die Verwendung eines gerooteten oder gejailbreakten Geräts führt nicht zu einer Sperre.

Das Snapchat-Verbot vermeiden

Es ist nicht so schwer zu vermeiden, auf Snapchat gesperrt zu werden. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse bestätigen und keine Spam-Nutzer oder Belästigungen an Benutzern. Ehrlich gesagt sind die Richtlinien nicht so schwer zu befolgen. Die eigentliche Richtlinie, mit der Benutzer Probleme haben, ist die App oder das Plugin von Drittanbietern.

Es gibt Apps, mit denen Sie Snapchat verwenden und einige seiner Sicherheitsfunktionen außer Kraft setzen können. Mit einigen Apps und Optimierungen können Sie beispielsweise Screenshots von Snapshots erstellen oder sogar Snapshots speichern, ohne dass die andere Person es merkt. Dies ist ein klarer Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von Snapchat. Snapchat++ ist eine beliebte App, die bei Verwendung gesperrt wird. Damit können Sie einen Snap anzeigen, ohne dass der Benutzer es merkt, und Sie können Snaps auf unbestimmte Zeit geöffnet halten.

Jede App oder jedes Plugin, das sich selbst als eine Möglichkeit bewirbt, eine Snapchat-Funktion zu umgehen, verstößt gegen die Nutzungsbedingungen der App. Sie sollten es nicht verwenden. Es ist nicht illegal in dem Sinne, dass Sie im Gefängnis landen, aber es wird zu einem Verbot führen.

verbunden :  Google Stadia funktioniert jetzt auf fast allen Android-Handys

Einspruch gegen ein Snapchat-Verbot

Snapchat hat jedoch kein Einspruchsverfahren, es implementiert jedoch nicht von Anfang an eine dauerhafte Sperre. Wenn dein Inhalt gemeldet wurde, wird Snapchat innerhalb von 24 Stunden auf den Bericht antworten. Der Inhalt wird entfernt. Wenn die Straftat besonders schwerwiegend ist, kann Ihr Konto gesperrt werden. Es sperrt Ihr Konto für 24 Stunden. Wenn Sie gesperrt sind, sollten Sie so lange warten, bevor Sie erneut versuchen, sich anzumelden.